Ein Master Abschluss ermöglicht einen sehr attraktiven Gehaltssprung – Führungsverantwortung ist ein Gehaltsturbo!

14. Dec 2019Beliebt, Career Knowledge

Neben einer spannenden beruflichen Herausforderung ist das persönliche Gehalt ein ganz wichtiger Faktor in der Karriereplanung von Berufseinsteigern und Young Professionals. Wie groß sind eigentlich die Gehaltsunterschiede zwischen Master und Bachelor Absolventen wirklich? Welche Einflussfaktoren sind noch zu berücksichtigen, damit die Karriere aus finanzieller Sicht richtig geplant wird. Dieser spannenden Thematik geht der nachfolgende Bericht auf den Grund, denn jeder Student stellt sich spätestens nach Abgabe der Bachelor Thesis diese „heiße“ Frage.

Gehaltssprung mit dem Master

Master Absolventen verdienen durchschnittlich 14% mehr

Ein Studium ermöglicht jungen Menschen spannende berufliche Perspektiven und gleichwohl ein attraktives Gehalt. Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass das durchschnittliche Einstiegsgehalt der akademischen Berufseinsteger (Bachelor und Master) im Jahr 2018 in Deutschland bei 44.300 Euro (Brutto/ pro Jahr) lag. Vergleicht man das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Bachelors vs. eines Master-Absolventen, so verdienen Bachelor Absolventen im Schnitt 40.500 Euro, während Absolventen eines Master oder MBA Studiengangs im Schnitt 46.200 Euro verdienen – ein Plus von gut 14%! Aus monetärer Sicht, mit Blick auf die künftige Gehaltsentwicklung und mit Berücksichtigung des überschaubaren Zeitaufwandes eines Master Programms (durchschnittlich 4 Semester) ist ein Master nach dem Grundstudium auf jeden Fall empfehlenswert!

Je nach Unternehmens- oder Fachbereich ergeben sich unterschiedlichen Gehaltsgefüge, im Bereich Einkauf & Logistik wird aktuell sehr gut verdient, gefolgt von Vertrieb:

  • Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik (Bachelor = 550 / Master = 48.000)
  • Vertrieb und Verkauf (Bachelor = 41.050 / Master = 47.850)
  • Finanzen (Bachelor = 41.450 / Master = 47.050)
  • IT (Bachelor = 43.000 / Master = 46.850)
  • Personal (Bachelor = 39.100 / Master = 43.550)

Berufseinsteiger im Bereich Marketing und Kommunikation verdienen als Bachelor Absolventen im Schnitt 36.200 Euro, während Absolventen eines Master im selben Bereich mit 42.000 € vergütet werden – ein Gehaltsunterschied von nahezu 6000 Euro! – Je nach Spezialisierungsgrad in den einzelnen Fachbereichen sind folgende Gehaltsstrukturen erhoben worden, führend ist das Gehalt im Key Account Vertriebsmanagement mit über 52.00 Euro.

  • Vertrieb – Key Account Management (Bachelor = 44.750 / Master = 52.750)
  • Finanzen – Analyst (Bachelor = 45.700 / Master = 52.250)
  • IT – Prozessmanagement (Bachelor = 150 / Master = 49.750)
  • Marketing – Strategisches Marketing (Bachelor = 42.550 / Master = 48.950)
  • Personal – Beratung (Bachelor = 39.300 / Master = 45.500)

Weitere Einflussgrößen auf die Verdienstmöglichkeiten

Doch die Gehaltsunterschiede von Berufseinsteigern, werden nicht nur vom akademischen Grad beeinflusst, weitere Faktoren wie die Unternehmensgröße oder die Branche spielen in Deutschland auch eine entscheidende Rolle. Die zentralen Einflussfaktoren haben wir nachfolgend für Dich zusammengestellt, es handelt sich immer um Durchschnittsgehälter/ Jahr für junge Akademiker:

Unternehmensgröße: Die Unternehmensgröße hat einen spürbaren Einfluss auf das Gehaltsniveau, so verdienen Berufseinsteiger in großen Unternehmen im Schnitt etwa 7.000 Euro mehr als in kleinen Betrieben. Bei Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern liegt das Jahresgehalt bei etwa 41.500€, bei 501-1000 Mitarbeitern liegt er bei 44.500€ und bei über 1000 Mitarbeitern verdienen akademische Berufseinsteiger im Schnitt 48.500 Euro.

Regionale Unterschiede: Berufseinsteiger im Westen verdienen zudem mehr als im Osten – auch 30 Jahre nach dem Mauerfall. Die höchsten durchschnittlichen Einstiegsgehälter erwarten Berufseinsteiger in Baden-Württemberg (46.780€), Bayern (45.900€), Hessen (45.801€) und im Saarland (45.364€).

Studienfach: Auch das Studienfach ist ein maßgeblicher Faktor. Die Top Verdiener sind Master Absolventen eines Fachbereiches Medizin und Naturwissenschaft, gefolgt von Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen. Absolventen im Bereich Wirtschaftsinformatik verdienen in den ersten Jahren durchschnittlich 45.500 Euro. Die Arbeit von Wirtschaftswissenschaftlern wird im Schnitt mit 43.033 Euro vergütet.

Akademisches Niveau: Wichtig zu wissen ist auch, dass das Einstiegsgehalt auch davon beeinflusst, ob man an einer Akademie, Fachhochschule oder staatlichen Universität studiert hat. Grundsätzlich verdienen Universität Absolventen durchschnittlich 2.000 Euro/ Jahr mehr.

Branche: Wenn man sich die jeweilige Branche genauer anschaut, sind auch hier deutliche Unterschiede ersichtlich? Die drei am besten bezahlenden Branchen in Deutschland sind die Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie mit einem Durchschnitts Einstiegsgehalt von 51.700 Euro, die Banken Branche (51.300 Euro) sowie die Automobilbranche, welche ihre Berufseinsteiger mit einem Durchschnittsgehalt in Höhe von 51.000 Euro Brutto/ Jahr vergüten.

Leider wird das Gehalt in Deutschland auch immer noch vom Geschlecht beeinflusst, so verdienen Frauen durchschnittlich etwas weniger als Männer. Bei Berufen im Marketing und Vertrieb verdienen Frauen im Schnitt 38.500 €, Männer mit 42.000 Euro knapp 3.500€ mehr – ob das gerecht ist, ist wiederum eine andere Sache.

Führungskräfte verdienen deutlich mehr!

Ein ganz wertvoller Hinweis ist, dass Führungskräfte deutlich mehr verdienen als Fachkräfte. Generell beginnen Berufseinsteiger ihre Karriere als Fachkraft ohne Führungsfunktion. Nachdem sich der Young Professional durch seine Fachkompetenz bewiesen hat, folgt in der Regel die Führungsverantwortung. Grundsätzlich gilt, dass Master Absolventen deutlich schneller Führungsverantwortung übertragen bekommen als Bachelor Kandidaten, vor allem dann wenn Sie Führungskompetenz (Leadership Skills) nachweisen können. In der heutigen Zeit zeigt sich sogar immer mehr, dass gewisse Jobs und Positionen nur noch an Master Absolventen vergeben werden.

Nachfolgend ein paar Kennzahlen die beeindrucken:

Mit 25 Jahren erreichen engagierte junge Fachkräfte im Durchschnitt ein Jahresgehalt von 37.000 Euro, mit 30 Jahren ein Gehalt von 42.000 Euro und mit 35 Jahren verdienen Fachkräfte im Schnitt 46.500 Euro.

Ihre IMC Highlights 4

Führungskräfte hingegen verdienen deutlich mehr! Das Durchschnittsgehalt einer Führungskräfte im Alter von 30 Jahren beläuft sich auf bis zu 85.500€, im Altern von 35 Jahren auf bis zu 95.500 Euro. – Selbstverständlich ist das Gehalt sehr stark von der Team- bzw. Abteilungsgröße abhängig, auch der Fachbereich spielt eine wichtige Rolle. Im Vertrieb und im Consulting werden üblicherweise Top-Gehälter gezahlt.

Fazit: Ein Master Studium + Führungsverantwortung ist der Schlüssel!

Zusammenfassend kann gesagt werden: Wer sein Gehalt systematisch optimieren möchte, sollte sich unbedingt für ein Master Studium entscheiden. Neben der zusätzlichen Fachkompetenz führt der Master Abschluss schnell zu einem deutlich höheren Gehaltsniveau.

Wer seinen Master berufsbegleitend absolviert, gehört zu den Gewinnern! Denn neben dem Studium wird bereits Geld verdient und wertvolle Berufserfahrung gesammelt. Ein Master Vollzeitstudium ist in der modernen Wirtschaftswelt nicht mehr empfehlenswert. Berufserfahrung ist ein sehr wertvolles Einstellungskriterium.

Wer schnell nach dem Master Studium zu Führungsverantwortung gelangen möchte, sollte bereits sein Master Programm danach auswählen. Wenn der Absolvent Führungswissen bzw. Leadership Skills nachweisen kann, erfolgt meist sehr rasch die Beförderung von der Fach- zur Führungskraft und dies ist, wie es die aktuellen Studien zeigen, mit einer attraktiven Gehaltsentwicklung verknüpft.

Abschließend soll gesagt sein: Geld ist bekanntlich nicht alles, aber ein schönes Gehalt macht Spaß und das Leben leichter! Cheers …

Beitrag teilen:

Für dich empfohlen:

IMC BUSINESS BREAKFAST – Time for Inspiration!

IMC BUSINESS BREAKFAST – Time for Inspiration!

IMC BUSINESS BREAKFAST – Time for Inspiration! Am Sonntag, 08.03.2020 präsentierte das International Management College am neuen City-Campus Frankfurt Westend ein weiteres exklusives Business Breakfast zum Themenfeld “Management, Leadership &...

Erfolgsfaktor Business Coaching

Erfolgsfaktor Business Coaching

Coaching als essenzieller Bestandteil eines perfekten (berufsbegleitenden) Masterprogramms Bereits über 80% der erfolgreichen internationalen Konzerne setzen Coaching in der Führungskräfteentwicklung ein. Damit scheint Coaching in unserer heutigen globalen...

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

IMC

International Management College
+49 69 123 456
info@imc.com