The Next Level – Education 4.0 für die neue Manager Generation

18. Feb 2020Karriere Wissen

Die letzten 100 Jahre der Industrialisierung gehören der Vergangenheit an ebenso die Aufbruchsstimmung in neue Märkte und fremde Länder; Outsourcing ist gewohnte Praxis und die Möglichkeiten des Internets und der modernen Kommunikation sind in Unternehmen mehrheitlich fest verankert. Digitale Transformation, künstliche Intelligenz stehen neben New Work, Service Excellence und Customer Centricity im Vordergrund und fordern die Unternehmen zu höchster Agilität und Spitzenleistungen heraus. – Seit gut 10 Jahren versteht sich die Wirtschaft nunmehr als global-vernetztes, digital-transformatives und hyper-dynamisches System und fordert daher neue Managerprofile, zeitgemäße Führungskonzepte und durchdachte Zukunftsstrategien, die die Überlebens- und Zukunftsfähigkeit der Unternehmen sicherstellen.

Junge-Dame-mit-Mikrofon-bei-einem-Vortrag

Wirtschaft und Unternehmen fordern top ausgebildete Nachwuchskräfte mit Drive und beruflicher Expertise

Um diesen facettenreichen Herausforderungen tatsächlich begegnen zu können, brauchen Unternehmen eine neue Generation an Führungskräften und Managern, die A) top-aktuelles Management-Wissen, B) die neusten Leadership Skills und C) globalen Sprit besitzen!

Der anstehende „War for Talents“ wurde bereits 1997 ausgerufen! Der Fachkräftemangel sowie der demographische Wandel sind damit kein unerwartetes Phänomen und die Notwenigkeit von berufsbegleitender Weiterbildung keine überraschend neue Empfehlung. In vielen Fällen wurden diese Themen bei Unternehmen leider aufgeschoben oder in der Personal- bzw. Personalentwicklungsstrategie nicht ausreichend berücksichtigt. Nun ist der Druck groß und der Bedarf an jungen Talenten riesig!

Eine umfangreiche Analyse der Stellenausschreibungen von mehreren hundert Unternehmen hat gezeigt, dass sich die deutsche Unternehmenslandschaft insbesondere Berufseinsteiger und Young Professionals mit folgendem Profil wünscht: ein offenes, flexibles und zukunftsorientiertes Mindset kombiniert mit aktuellen Management Skills und Leadership Kompetenzen – ergänzt um gute Englischkenntnisse und relevante Berufserfahrung! Die letztbenannten Aspekte haben bei den Unternehmen sogar einen sehr hohen Stellenwert, wie die nachfolgende Darstellung einer Studie zu den Erwartungen zeigt:

Erwartungen an die Zusatzqualifikationen von Unternehmen an Hochschulbewerbende

QualifikationZustimmung der

befragten Unternehmen

Englischkenntnisse74 %
Berufsbezogene Praktika73 %
Berufserfahrung67 %
Management Verständnis64 %
Außeruniversitäre Erfahrungen59 %
Auslandserfahrung52 %

(Quelle: Statista 2016, Studie „Zusatzqualifikationen von Hochschulabsolventen in dt. Unternehmen“) 

Master Absolventen stehen zudem hoch im Kurs, da in der Regel die berufliche Erfahrung, die akademische Weiterqualifizierung und die Business-Personality deutlich stärker ausgeprägt sind als bei Bachelor Absolventen.

Education 4.0 wird den Wünschen der Young Professionals und den Anforderungen der Unternehmen gerecht

Times Higher Education formuliert den Ausbildungsanspruch an die junge Managergeneration wie folgt: „The fourth industrial revolution is changing the world around us. Artificial intelligence (AI), robotics, big data (and other drivers as globalization) will combine to impact on jobs and industry.“ This rapid development will „affect the roles that universities and colleges prepare students for, and educational institutions are ideally placed to help produce the workforce for this new world and the student experience to match it!“

Das klassische Studienformat hat ausgedient. Neue Bildungskonzepte sind notwendig, um den dynamischen Anforderungen der globalen Wirtschaftswelt gezielt gerecht zu werden. Auch in der Bildungslandschaft wird es Zeit für Education 4.0, um den Unternehmen eine gut ausgebildete Managergeneration bereit zu stellen – einhergehend mit dem Wunsch der Young Professionals für die künftige Karriere gerüstet zu sein! Education 4.0 beinhaltet folgende sieben Bausteine:

  1. Der Professor/ Lehrende wird zum Coach & Sparringspartner für Studierende
  2. Lernen in kleinen Gruppen mit einer Auswahl an motivierten Studierenden
  3. Fallbezogenes Lernen mit realen Projekten und top-aktuellen Fallstudien
  4. Entwicklung des relevanten fachlichen & persönlichen Skill-Sets
  5. Eine Leadership Ausbildung auf hohem Niveau
  6. Internationale Angebote zur Stärkung der Auslandserfahrung
  7. Networking Möglichkeiten zur gezielten Vernetzung in der Businesswelt

Die Kombination dieser Erfolgsfaktoren stärkt die Business Personality und wird zugleich den zunehmenden Anforderungen der Unternehmen und Herausforderungen der künftigen Businesswelt gerecht.

Wenn Du Dich für gezielte fachliche und persönliche Weiterbildung interessierst, dann setz Dich gerne direkt mit den Study Coaches des IMC International Management College in Verbindung (mail: study@imc-frankfurt / phone: 069 173269411) und entdecke die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten – mach´ 2020 zu Deinem Jahr!

Beitrag teilen:

Für dich empfohlen:

Erfolgsfaktor Business Coaching

Erfolgsfaktor Business Coaching

Coaching als essenzieller Bestandteil eines perfekten (berufsbegleitenden) Masterprogramms Bereits über 80% der erfolgreichen internationalen Konzerne setzen Coaching in der Führungskräfteentwicklung ein. Damit scheint Coaching in unserer heutigen globalen...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.